Aktuelles aus dem Stadtrat


Vorherige Seite Eine Seite weiter Vorschau / Übersicht


1. Spatenstich für die neue Stadt- Kongresshalle muß noch 2010 erfolgen

Vallendar braucht dringend die neue Stadt- und Kongresshalle. Die bestehende Stadthalle platzt, bedingt durch die hohe Frequenz fast aller Vallendarer Vereine, aus allen Nähten. Die stark expandierende WHU benötigt dringend geeignete Räumlichkeiten für ihre Veranstaltungen. Die Zeit drängt bekanntlich. Vor einigen Tagen trafen sich die SPD- Fraktions- und Ausschußmitglieder unter dem Motto „SPD- Fraktion vor Ort“ auf dem ehemaligen Aldi- Gelände am Eingangstor zur Stadt. Dieses Gelände wurde bereits im Jahre 2008 durch einen einstimmigen Stadtratsbeschluß aller Fraktionen erworben, um hier die neue Stadt- und Kongreßhalle zu bauen. Die SPD- Fraktion im Stadtrat hält nach wie vor an diesem Beschluß fest und drängt auf einen schnellstmöglichen Beginn des Projektes, möglichst noch in diesem Jahr. Konsens herrscht in dieser Frage erfreulicherweise u.a. mit Stadtbürgermeister Günther Hahn, der sich nach seinem Besuch und Gesprächen mit VG- Bürgermeister Fred Pretz und Dieter Klöckner, MdL im Mainzer Innenministerium ebenfalls öffentlich für das ehemalige Aldi- Gelände als einzig möglichen Standort der neuen Halle aussprach mit dem Hinweis, das der erste Spatenstich noch in diesem Jahr erfolgen sollte! Aus Sicht der Sozialdemokraten gibt es nach intensiven Prüfungen und genauer Abwägung aller möglichen Standorte keine Alternative zum bereits beschlossen Standort. Drei Gründe für diese Entscheidung der SPD- Fraktion sind hierbei maßgebend. 1. Das ehemalige Aldi- Gelände ist bereits im Besitz der Stadt Vallendar. Langwierige Verhandlungen mit Fremdeigentümern und zusätzliche Grundstück- und Abrißkosten an einem anderen Standort sind somit ausgeschlossen. Auf dem Aldi- Gelände können die Arbeiten noch in diesem Jahr beginnen. Der Zeitfaktor spielt eine große Rolle bezüglich der momentan noch zugesagten Bezuschussung des Projektes durch das Land. Sollte sich das Projekt verzögern, könnte dies zum Wegfall oder Reduzierung der Zuschüsse führen. 2. Der durch den Vereinsring Vallendar und die WHU ermittelten Raumbedarf für Vereine und WHU ist in der entsprechenden Größenordnung der Stadt- Kongresshalle auf diesem Gelände problemlos umsetzbar und bewegt sich im, durch das Land, vorgegebenen Kostenrahmen. 3. Ganz wichtig bei den Überlegungen der SPD- Fraktion ist natürlich auch die problematische Situation der Vallendarer Vereine. Die Raumnot in der alten Stadthalle macht einen geordneten Proben- und Veranstaltungsbetrieb nur unter schwierigsten Bedingungen möglich. Nur durch den unermüdlichen Einsatz von Uwe und Uschi Hoffmann finden die Vereine immer noch einen einigermaßen funktionierenden Hallenbetrieb vor. Fazit der SPD- Stadtratsfraktion: In der bevorstehenden Ratssitzung am 29.06.2010 wird die SPD- Fraktion die genannten Positionen mit aller Entschiedenheit vertreten Es gibt unter den gegebenen Voraussetzungen definitiv keine Alternative zum ehemaligen Aldi- Gelände. Die neue Stadt- und Kongresshalle muß schnellstmöglich gebaut werden. Krempeln wir gemeinsam die Arme hoch für Vallendar, seine Bürger, alle Vereine und die WHU!

 

Aktuelle Termine:

Alle Termine öffnen.

29.11.2017, 20:00 Uhr - 22:00 Uhr VORSTANDSSITZUNG
Ort: Haus von Nassau

20.12.2017, 20:00 Uhr - 22:00 Uhr Vorstandssitzung und Jahresabschluss
Ort: Wird noch bekannt gegeben.

► Wir laden Sie herzlich zu unserem politischen Stammtisch ein!