Arbeitsgem. der Seniorinnen und Senioren


Vorherige Seite Eine Seite weiter Vorschau / Übersicht


Historie der Heimat kennen lernen

 

Eine große Gruppe interessierter Bürgerinnen und Bürger besuchten am 11.Juli 07 mit der Arbeitsgemeinschaft 60 plus der Vallendarer SPD die Gemeinde Bassenheim und wurden dort von Herrn Groß sachkundig und humorvoll über die Historie und Gegenwart des Ortes informiert. Wer erinnert sich noch daran, dass Bassenheim quasi die „Hauptstadt“ des Landes war, denn von dort aus regierte der französische Kommandant, General Boislambert z. Teil mit harter Hand und- zu Lasten der Bevölkerung- auch mit ausgedehnten Gelagen. Bassenheim wurde ausgewählt, weil hier in der „Burg“ ein passender Wohnsitz für den Gouverneur gefunden wurde. In der Burg fand auch 1948 das Geheimtreffen zwischen Adenauer und Schuman statt, bei dem die ersten Schritte zur Aussöhnung der „Erbfeinde“ Deutschland – Frankreich und die Gestaltung eines geeinten Europa gemacht wurden.

Die Vorväter Bassenheims waren aber die Grafenfamilie der Walpot`s, die Burg und Kirche erbauten und den“ Bassenheimer Reiter“, ein Kunstwerk aus dem 13. Jahrhundert, das von dem namentlich nicht bekannten „Naumburger Meister“ geschaffen wurde und den hl. Martin darstellt. Am meisten geprägt wurde der Ort aber von den Bauten und Schenkungen der jüdischen Bankiersfamilie Oppenheim , die ab 1873 in Bassenheim lebten und deren Ahnfrau dort in einem Mausoleum beigesetzt ist. Die Besuchergruppe war von den Darlegungen des Herrn Groß beeindruckt und beendete den Tag mit einem gemütlichen Zusammensein in einem dortigen Lokal.

Seite drucken