Klausurtagung verabschiedet Resolution zur integrierten Gesamtschule in Vallendar

Veröffentlicht am 23.03.2009 in Kommunales

Auf ihrer Klausurtagung am 14. März auf dem Wüstenhof in Weitersburg verabschiedeten die Ratsmitglieder der SPD-Fraktionen von Stadt- und Verbandsgemeinde sowie die Kandidatinnen und Kandidaten für den Stadt- und Verbandsgemeinderat einstimmig die Resolution zur „Errichtung einer Integrierten Gesamtschule am Standort Vallendar“.

„Wir brauchen eine Integrierte Gesamtschule am Standort Vallendar!!!! Die jetzige Situation ist unbefriedigend und nicht zukunftsfähig. Viele Eltern sind aus unterschiedlichen Gründen verunsichert und zögern ihre Kinder nach der Grundschule an der Regionalen Schule Vallendar anzumelden. Wir müssen daher die Schule attraktiver machen und den Bildungsstandort Vallendar, der in direkter Konkurrenz zu den weiterführenden Schulen in Koblenz, Bendorf und im vorderen Westerwald steht, stärken“, sagte Verbandsbürgermeister Fred Pretz am Rande der Klausurtagung und erklärte die Pläne der SPD: „Wir fordern eine integrierte Gesamtschule am Standort Vallendar. Der Einzugsbereich der Regionalen Schule reicht bereits heute bis in den Vorderen Westerwald und bis in die rechtsrheinischen Stadtteile von Koblenz. Die Infrastruktur am Standort ist günstig, die mittägliche Versorgung der Ganztagsschüler erfolgt bereits heute in der Mensa des Berufsförderungswerkes in unmittelbarer Nachbarschaft der Schule. Das Freibad und der noch in diesem Jahr neu zu errichtende Sportplatz liegen in direkter Erreichbarkeit der Schule, für die es auch umfangreiche An- und Umbaumaßnahmen in der Schublade gibt, die schnell realisiert werden können. Alles in allem warten wir nur noch auf grünes Licht aus Mainz.“

Bisher habe keine der Nachbargemeinden einen Antrag auf die Errichtung einer Integrierten Gesamtschule gestellt und es sei auch nicht damit zu rechnen – eine Konkurrenzsituation damit von vornherein ausgeschlossen.

Die SPD kann auf die Unterstützung zahlreicher Eltern zurückgreifen. „Wir haben in einer aktuellen Umfrage eine große Zustimmung und Nachfrage für eine Integrierte Gesamtschule in Vallendar festgestellt. Über hundert Eltern wären demnach bereit, Ihr Kind auf die Schule in Form einer Integrierten Gesamtschule zu schicken. Legt man diese Zahlen zugrunde ist auch die erforderliche Vierzügigkeit erfüllt“, so Brigitte Heitmann-Weiß, Fraktionsvorsitzende im Verbandsgemeinderat.

Die Resolution, die von Dieter Klöckner persönlich an Ministerin Doris Ahnen in Mainz übergeben wird, können Sie hier im Wortlaut nachlesen!

Weitere Informationen zur Klausurtagung auch unter www.alfred-ist-fuer-vallendar.de




Seite drucken

 
 

Aktuelle Termine:

Alle Termine öffnen.

29.11.2017, 20:00 Uhr - 22:00 Uhr VORSTANDSSITZUNG
Ort: Haus von Nassau

20.12.2017, 20:00 Uhr - 22:00 Uhr Vorstandssitzung und Jahresabschluss
Ort: Wird noch bekannt gegeben.

► Wir laden Sie herzlich zu unserem politischen Stammtisch ein!