Neujahrsempfang 2009 | Guter Auftakt für die Vallendarer Sozialdemokraten

Veröffentlicht am 19.01.2009 in Aktuell

Bei der Planung des traditionellen Neujahrsempfangs diskutiert der Vorstand jedes Jahr ausgiebig im Vorfeld über das mögliche Thema der Neujahrsansprache. Diesmal war man sich schnell einig, denn das ausgewählte Thema “ Bildung für alle – gleiche Chancen von Anfang an“, ist ein Themenfeld, das auf großes Interesse stößt. Die beiden Ratsfraktionen hatten zum Empfang in das „Alte Haus Auf`m Nippes“ eingeladen. Mit dem Vortrag „Bildung für alle – Chancen von Anfang an“, zu dem Doris Ahnen, Staatsministerin für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur, referierte, startete der SPD-Ortsverein Vallendar in das Jahr 2009.

Die Begrüßung erfolgte durch den SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Dieter Klöckner, MdL, der die erfolgreiche Bildungspolitik der Landesregierung betonte. Rheinland-Pfalz ist zu einem Vorzeigemodell in Sachen Bildung geworden.

VG-Fraktionssprecherin Brigitte Heitmann-Weiß berichtete nicht ohne Stolz über die hartnäckigen Anstrengungen der SPD-Verbandsgemeinderatsfraktion, den Bildungsstandort Vallendar voran zu bringen, wobei sie besonders auf die Regionale Schule verwies.

Verbandsbürgermeister Fred Pretz machte die Bedeutung der Vallendarer Hochschulen deutlich, von denen die Stadtentwicklung stark profitiert. Für künftige städtebauliche Maßnahmen übernimmt das Land Rheinland-Pfalz 70 Prozent der anfallenden Kosten. Daraus ergeben sich sehr gute Perspektiven für die Stadt. Unter Leitung von Frau Habetz-Kloss bot Helenas Musikschule ein umfangreiches Programm. Die jungen Künstler beeindruckten mit Beiträgen von bemerkenswerter Qualität. Besonders der Titel:„Wir sind Kinder dieser Welt“, sorgte für ein „Gänsehautgefühl“. Helenas Musikschule leistet wertvolle pädagogische Arbeit zur Förderung von Kindern und Jugendlichen in Vallendar.




Helenas Musikschule.


Staatsministerin Doris Ahnen referierte mit großer Sachkompetenz zum Thema Bildung. Rheinland-Pfalz ist ein kinderfreundliches Land. Das Programm „Zukunftschance Kinder – Bildung von Anfang an“ ist eine Offensive, die das Bildungs- und Betreuungsangebot im vorschulischen Bereich Schritt für Schritt erweitert und besondere Akzente bei der frühen Förderung von Kindern setzt.

Die Ministerin berichtete außerdem über die neuen Leitlinien für die Schulentwicklungen in Rheinland-Pfalz

Die "Realschule Plus" biete unter ihrem Dach die beiden Schulformen "Kooperative Realschule" und "Regionale Schule" an, die zum Mittleren Schulabschluss und zum Abschluss der Berufsreife führen. Bei entsprechenden Voraussetzungen biete die "Realschule Plus" zudem die Fachhochschulreife an. Entscheidend sei innerhalb der neuen Schulordnung die "Durchlässigkeit nach oben". Zusätzlich werde an ausgewählten "Realschulen Plus" das Projekt "Keiner ohne Abschluss" gestartet. „Dieses Ziel muss ernsthaft unsere Gesellschaftsaufgabe sein“, so Bildungsministerin Doris Ahnen. Die Chancengleichheit soll gefördert, die Durchlässigkeit zwischen den einzelnen Schularten verbessert werden. Klare Bildungswege zu höheren Bildungsabschlüssen sollen damit ebenso geschaffen werden wie gute Perspektiven für ein erfolgreiches Berufsleben.


Seite drucken

 
 

Aktuelle Termine: