Senioren besuchten Unkel

Veröffentlicht am 08.08.2011 in Ortsverein

Senioren besuchten Unkel

Die Arbeitsgemeinschaft 60 plus der SPD Vallendar besuchte mit einer Gruppe interessierter Mitbürger am 13. Juli die kleine Weinstadt Unkel am Rhein.
Frau Brake vom dortigen Geschichtsverein führte die Gruppe mit Charmeund Wissen durch die Stadt, die im letzten Krieg nicht angegriffen wurde und daher mit einigen historischen Gebäuden aufwarten kann. Die Anordnung der Stadt, mit ungestörter Promenade am Rheinufer, ohne
Fernstraße und Eisenbahn, bewegte viele begüterte Bürger und Adlige aus dem Raum Köln/Bonn dazu sich hier nieder zu lassen. Eschenbrender Hof, Freilgrathhaus, Fronhof, Villa Profitlich, das Herresdorfsche Haus, alles Anwesen die etwa ab dem 17. Jh. errichtet wurden und heute dem Besucher einen erfreulichen Anblick bieten. Über alle diese Anwesen, die beachtliche Kirche und auch die wunderschönen Fachwerkhäuser der Innenstadt wurde die Besuchergruppe von Frau Brake
verständlich und gekonnt informiert. Die regen Fragestellungen zeigten auch das große Interesse der Teilnehmer. Unkel ist aber wohl auch eine Stadt der Gegensätze, denn gleich neben dem mehr als tristen Bahnhof erstreckt sich das ausgedehnte, gepflegte Anwesen der Henkel-Dynastie. Am Rheinufer, unweit der früheren Residenz des Dichters Freiligrath, schreibt Günter Wallraff seine Romane und der düstere Gefängnisturm ist nahe des katholischen Paxheimes zu finden. Konrad Adenauer hatte in Unkel 1935 einige Zeit Zuflucht vor den Nazis gefunden und Willy Brandt
später dort seinen Wohnsitz errichtet. Insgesamt ein interessantes Zusammentreffen auf kleinstem Raum.
Zum Abschluss der Führung trafen sich die Teilnehmer in einem netten Weinlokal in der Stadtmitte bei Speis und Trank und ließen so den Tag gemütlich ausklingen.

 
 

Aktuelle Termine:

Alle Termine öffnen.

29.11.2017, 20:00 Uhr - 22:00 Uhr VORSTANDSSITZUNG
Ort: Haus von Nassau

20.12.2017, 20:00 Uhr - 22:00 Uhr Vorstandssitzung und Jahresabschluss
Ort: Wird noch bekannt gegeben.

► Wir laden Sie herzlich zu unserem politischen Stammtisch ein!