SPD-Stadtratsfraktion im Gespräch mit der WHU

Veröffentlicht am 27.03.2012 in Pressemitteilung

SPD-Stadtratsfraktion im Gespräch mit WHU Rektor Prof. Dr. Michael Frenkel

Zu einem Meinungsaustausch und einem Gespräch über aktuelle Fragen der örtlichen Kommunalpolitik traf sich die SPD-Stadtratsfraktion mit Prof. Dr. Michael Frenkel, dem Rektor der Wissenschaftlichen Hochschule für Unternehmensführung (WHU).
Die Gesprächsteilnehmer waren sich einig darin, dass mit der WHU eine der weltweit renommiertesten Hochschulen ihren Sitz in Vallendar hat. Im internationalen Ranking belegt sie seit Jahren stets einen der vorderen Plätze.
Prof. Dr. Michael Frenkel betonte, dass es im Interesse seiner Hochschule liege, ein gutes Verhältnis und Miteinander zwischen der Bevölkerung und den Studentinnen und Studenten zu haben. Wenn es, was nicht auszuschließen sei, bei mehreren Hundert (und demnächst 1500) jungen Studierenden in einer Kleinstadt von der Größe Vallendars, zu dem einen oder anderen Problem komme, so sei die WHU jederzeit gesprächsbereit. In diesem Sinne hätten auch schon, so Prof. Dr. Frenkel, entsprechende Begegnungen stattgefunden.

Alle Teilnehmer(innen) dieses Gesprächs hoben die mit der Ausweitung der WHU einhergehenden starken Veränderungen im Stadtbild hervor und sehen hier eine große Chance für die Zukunft Vallendars. Nun gelte es, so die einhellige Meinung, diese Möglichkeiten auszuschöpfen und eine einvernehmliche Lösung sowohl für die Belange der Stadt als auch für die Hochschule zu finden. Dazu gehört der Erhalt der Vallendarer Innenstadt als Wohn- und Einkaufsbereich.
Als vorrangig ist auch die zügige Errichtung der Stadt- und Kongresshalle anzusehen. Nur durch die Sicherung des Hochschulstandorts Vallendar erhält die Stadt 70% Förderung für Infrastrukturmaßnahmen durch das Land Rheinland-Pfalz statt der sonst üblichen 30-35 % für den Bau von Stadthallen. Prof. Dr. Frenkel erinnerte in diesem Zusammenhang daran, dass die WHU ihre vertraglich vereinbarten Maßnahmen (Bau von Hochschulgebäuden) in Höhe von 20 Mio € bereits seit Monaten erfüllt habe, während die Errichtung der Stadt- und Kongresshalle immer noch auf sich warten lasse.
Einvernehmen herrschte bei den Gesprächsteilnehmern auch die Dringlichkeit bei Herstellung von zusätzlichem Parkraum in Vallendar. Hier müssten zeitnahe Lösungen gefunden werden.
Der Vorsitzende der SPD-Stadtratsfraktion Dieter Klöckner, MdL, und seine Ratskolleg(inn)en und Prof. Dr. Michael Frenkel äußerten ihre Zufriedenheit über dieses offene Gespräch und vereinbarten, sich auch in Zukunft in steten Austausch über anstehende Fragen und Probleme auszutauschen.

 
 

Aktuelle Termine: