Stadtratsfraktion vor Ort: Ratsfraktion informierte sich über den Stadionneubau

Veröffentlicht am 14.06.2010 in Fraktion


Kurz vor Beginn der Fußball- WM in Südafrika trafen sich die Ratsmitglieder der Vallendarer Sozialdemokraten zum Ortstermin des noch im Bau befindlichen Stadionneubaus auf dem Mallendarer Berg. Unter fach- und sachkundiger Führung von Herrn Peter Rosenbaum, Projektleiter und stellv. GB Leiter Bauen und Umwelt der Verbandsgemeinde Vallendar wurde den anwesenden Fraktionsmitgliedern sehr ausführlich ein Einblick zum Stand der Dinge gegeben. Durch den sehr strengen Winter 2010 haben sich die Bauarbeiten leider etwas verzögert. Erfreulicherweise soll nach Aussage der Verwaltung allerdings der neue Rasenplatz bereits Mitte Juli bespielbar sein. Die sportbegeisterten Vallendarer dürfen sich freuen, ist der neue Kunstrasenplatz in Vallendar nach neuesten Erkenntnissen der wohl qualitativ hochwertigste seiner Art im gesamten Kreisgebiet. Rund 7900 qm der Marke

„ Field Turf Tarkett 40mm“ wurden in den letzten Wochen auf dem Mallendarer Berg verlegt. Rund 190 Tonnen Quarzsand und 47 Tonnen Kunststoffgranulat werden in diesen Tagen auf dem Kunstrasen verfüllt. Die Spielfeldgröße beträgt 105 m x 68 m! Auch an die Leichtathleten wurde beim Neubau gedacht. So stehen eine Weit- und Hochsprunganlage zur Verfügung. Eine Laufbahn (Tartanbelag) mit vier Bahnen rundet das Angebot ab. Um die Neuanlage entsprechend zu sichern, wird innerhalb der nächsten Wochen die geplante Zaunanlage in einer Länge von insgesamt 570 Meter und einer Höhe zwischen 2 und 4 Metern errichtet.

Fotos der SPD Vallendar
Kleiner Wermutstropfen: Der Bau des neuen Stadiongebäudes (Umkleideräume und Clubraum) mit einer Grundfläche von 32x10 m sowie des Lagergebäude verzögerte sich und konnte leider erst vor einigen Tagen begonnen werden. Grund hiefür waren notwendig gewordene Überplanungen aufgrund zu hoher Bau- und Planungskosten. Durch das beauftragte Architektenbüro waren seinerzeit Gesamtkosten für das Stadiongebäude in Höhe von rund 800.000 € (!) veranschlagt worden. Nach Ansicht der SPD- Ratsfraktion in Zeiten knapper Kassen und aufgrund der kritischen Haushaltslage dem Steuerzahler nicht zumutbar uns somit nicht realisierbar. Durch kontroverse Diskussionen und intensiver Beratungen in den Ausschüssen und im Stadtrat konnten schließlich die Gesamtkosten um mehr als 200.000 € auf weniger als 600.000 € reduziert werden. Die SPD- Fraktion im Stadtrat freut sich nun mit allen sportbegeisterten Vallendarer Bürgern und Vereinen auf den ersten Anstoß im neuen Stadion auf dem Mallendarer Berg und erhofft sich insbesondere für den ortsansässigen SC Grün- Weiss Vallendar, der in zehn Jugendmannschaften immerhin mehr als 150 junge Fußballer betreut, einen Aufbruch zu „neuen Ufern!“ Wie alle Vallendarer Sportvereine, leistet gerade auch der SC Grün- Weiss mit seinen vielen ehrenamtlich tätigen Betreuern einen wichtigen Beitrag zur sportlichen und sozialen Entwicklung von jungen Menschen in unserer Heimatstadt Vallendar.
 
 

Aktuelle Termine: