Vallendarer SPD-Stadtratsfraktion im Dialog mit den Gewerbetreibenden

Veröffentlicht am 24.02.2011 in Fraktion

In der vergangenen Woche trafen sich Mitglieder der SPD Stadtratsfraktion mit Vertretern des „Vereins der Gewerbetreibenden Vallendar e. V.“, kurz VGV genannt. Nach der Begrüßung und Vorstellung der einzelnen Teilnehmer durch Fraktionschef Dieter Klöckner, MdL, entwickelte sich ein interessanter Meinungsaustausch der anwesenden Teilnehmer. Seitens des VGV, vertreten durch den Vorsitzenden Martin Fletschinger sowie Klaus Süßmeyer, Johannes Schmidt und Wolfgang Klein, wurden brennende Fragen angesprochen und diskutiert.

„Wie wirken sich die bevorstehenden Baumaßnahmen (Schaffung von Studentenwohnungen) und die damit zu erwartenden Behinderungen im unteren Teil der Hellenstraße auf die Geschäfte aus? Werden die Gewerbetreibenden bei den Planungen der „Sanierung untere Hellenstraße“ integriert? Wie können die Haupteinkaufsstraßen der Innenstadt „ Hellenstraße und Heerstraße“ noch attraktiver gestaltet werden? Warum plant die Stadt Vallendar gerade zum jetzigen Zeitpunkt eine neue Gebührenordnung zur Nutzung öffentlicher Flächen, die vor allem den Gewerbetreibenden und Gastronomen zusätzliche Kosten verursachen würde“ Zweifelsohne ein großer Fragenkatalog, der verdeutlichte, was den Gewerbetreibenden „ unter den Nägeln brennt!“ Mit Stolz verwies der SPD Fraktionsvorsitzende Dieter Klöckner auf die Tatsache, dass auf Antrag der SPD seinerzeit der Beschluss gefasst wurde, bei Sanierungen und Umbauten von Gebäuden in der Hellenstraße bestehende Gewerbeflächen in den Erdgeschoßen unbedingt zu erhalten. Die Hellenstraße ist das Herz der Stadt Vallendar und muss somit Einkaufsstraße bleiben! Bei den anstehenden Gebäudesanierungen in der unteren Hellenstraße muss aus Sicht der Fraktion im Sinne aller Beteiligten darauf geachtet werden, dass keine Umsatzeinbußen der Geschäftsinhaber durch eventuelle Verkehrsbehinderungen (Beispiel Ecke Marktstraße- Heerstraße) erfolgen. Im Zuge der Planungen „Neugestaltung Bereich untere Hellenstraße“ ist das Votum der ansässigen Gewerbetreibenden absolut notwendig, so die einhellige Meinung der SPD- Fraktion. Zum Schluß der gemeinsamen Sitzung wurde ein brandaktuelles Thema diskutiert. Eine im Rat zur Entscheidung anstehende Gebührensatzung sorgt bei den Vallendarer Gewerbetreibenden und Gastronomen für Irritationen und Verärgerung. Die geplanten neuen Regelungen sehen unter anderem vor, dass zukünftig von den betroffenen Geschäftsleuten, insbesondere in der Hellen- und Heerstraße sowie am Rathausplatz Gebühren für die Nutzung der öffentlichen Flächen vor ihren Geschäften, Cafés und Kneipen in einem nicht unerheblichen Umfang erhoben werden sollen. Im Klartext würde dies eine zusätzliche Belastung der Unternehmen in einem ohnehin sehr harten Wettbewerb mit anderen Städten und Gemeinden bedeuten. Die anwesenden SPD-Fraktionsmitglieder Dieter Klöckner, Thomas Muth, Peter Stäblein, Wolfgang Heitmann, Christa Priebe und Dr. Christa Weichert versicherten den Gewerbetreibenden, dass die gesamte SPD-Fraktion einer solchen Entscheidung im Stadtrat definitiv nicht zustimmen kann und wird.

 
 

Aktuelle Termine:

Alle Termine öffnen.

29.11.2017, 20:00 Uhr - 22:00 Uhr VORSTANDSSITZUNG
Ort: Haus von Nassau

20.12.2017, 20:00 Uhr - 22:00 Uhr Vorstandssitzung und Jahresabschluss
Ort: Wird noch bekannt gegeben.

► Wir laden Sie herzlich zu unserem politischen Stammtisch ein!