Wechsel: Dr. Matthias Rest führt die Fraktion der SPD im Verbandsgemeinderat

Veröffentlicht am 16.09.2009 in Pressemitteilung

In der Sitzung am 7. September wurde Dr. Matthias Rest einstimmig zum Vorsitzenden der Fraktion für die kommenden fünf Jahre gewählt. Damit folgt Matthias Rest auf Brigitte Heitmann-Weiß, die seit 10 Jahren die Fraktion geführt hatte. Heitmann-Weiß übernimmt in der aktuellen Periode die verantwortungsvolle Aufgabe der ersten Beigeordneten und verstärkt damit die Verwaltungsspitze der Verbandsgemeinde Vallendar.

„Ich freue mich auf die Arbeit mit Euch! Und ich sage es gleich zu Beginn: Ich verstehe mich als Teamplayer und will mit Euch gemeinsam im Dialog die Weichen für die kommenden fünf Jahre stellen“, sagte Matthias Rest nach der Wahl zu seinen Fraktionskolleginnen und -kollegen. Der Archivdirektor a.D. gehört seit drei Jahrzehnten dem Verbandsgemeinderat an. Rest ist bekannt als Verfechter ökologischer Gesichtspunkte in der kommunalen Politik. Daneben sind es auch die Problematik des demographischen Wandels und deren Auswirkungen für die Vebandsgemeinde, die ihn beschäftigen. Seine Vorgängerin Brigitte Heitmann-Weiß hatte die Sitzung zunächst eröffnet, ehe die Wahl ihres Nachfolgers durchgeführt wurde. Mit Blick auf ihre letzte Amtshandlung in der Fraktion sage sie: „Ich übergebe das Amt mit einem weinenden und einem lachenden Auge. Die Arbeit mit Euch und im Rat hat mir sehr viel Spaß gemacht, auch wenn es nicht nur angenehme Themen und Momente gab und geben konnte. Aber das Gestalten für die Verbandsgemeinde Vallendar und zu sehen, wie Projekte konkrete Formen annahmen, waren sehr schöne Momente. Jetzt freue ich mich auf meine neue Aufgabe in der Verwaltungspitze und weiß die Fraktion bei Matthias in sehr guten und erfahrenen Händen.“

Ihr Nachfolger hat derweil bereits konkrete Vorstellungen von den Aufgaben der kommenden Jahre. „Herausforderungen und Chancen werden die nächsten fünf Jahre prägen. Die Bundesgartenschau 2011 ist eine Chance für Vallendar sich aktiv einzubringen. Andere Themen werden die Entwicklung der Verbandsgemeinde sein, der demographische Wandel und ein aktiver Hochwasserschutz. Letztendlich ist der Schulstandort Vallendar ein für die Region und auch die umliegenden Gemeinden wichtiger Faktor, der gestärkt und ausgebaut werden muss. Ich nenne hier beispielsweise die Realschule Plus und hoffe weiter auf die IGS“, so Rest weiter.

Ihm zur Seite stehen erfahrene Vertreter. Dr. Dieter Börsch (Urbar) war lange Jahre Bürgermeister seiner Gemeinde und gehört dem Verbandsgemeinderat seit 1999 an. Der diplomierte Verwaltungsfachwirt Bernd Schemmer (Vallendar) kann auf seine beruflichen Erfahrungen und Kenntnisse zurückgreifen und diese in die Arbeit der SPD und für die Verbandsgemeinde einfließen lassen. Der Vorsitzende der SPD in Weitersburg Sebastian Zirfas ist Student der Politikwissenschaften und des Öffentlichen Rechts sowie der Medienwissenschaften.

An der Fraktionssitzung nahmen ebenfalls die Ausschussmitglieder teil, die nicht der Fraktion angehören. Formal nehmen Ausschüsse nach §44 der Gemeindeordnung die Rolle eines Vorbereitungs-, beziehungsweise eines Nachbereitungsorgans wahr und treffen wichtige Vorentscheidungen hinsichtlich zu treffender Beschlüsse im Rat. Für die SPD nehmen im Verbandsgemeinderat folgende Personen (Vertreter) diese Aufgaben wahr. Hauptausschuss (HA): Dr. Matthias Rest (Brigitte Heitmann-Weiß), Bernd Schemmer (Günter Meder), Dr. Dieter Börsch (Christel Klöckner), Sebastian Zirfas (Josef Gans). Rechnungsprüfungsausschuss: Josef Gans (Anja Faure), Günter Meder (Bernd Schemmer), Dr. Dieter Börsch (Brigitte Heitmann- Weiß), Christel Klöckner (Sebastian Zirfas)

Ebenfalls wurde ein neues bekanntes Fraktionsmitglied erstmalig begrüßt. Alois Rüth rückt nach dem Wechsel von Heitmann-Weiß in die Fraktion nach. Damit gehört er seit 10 Jahren dem VG-Rat an.

 
 

Aktuelle Termine: