VG-SPD nominiert kompetentes Kandidatenteam - Gutes Bewerberangebot an die Wähler

Veröffentlicht am 17.02.2014 in Pressemitteilung

Foto: Die Kandidatinnen und Kandidaten stellen sich den Wählerinnen und Wählern vor.

Die SPD der Verbandsgemeinde Vallendar hatte zur Mitglieder- und Wahlversammlung eingeladen, und viele Mitglieder kamen. In einer engagierten Rede benannte der Vorsitzende der VG-SPD, Bernd Schemmer die Ziele für die neue Wahlperiode. In einem Rat ohne absolute Mehrheit kommt es auf die Argumente an, und da sind wir sicherlich gut aufgestellt: „Wir versprechen nicht nur die Entlastung der Ortsgemeinden und natürlich der Bürgerinnen und Bürger, sondern setzen diese auch um: So führte die konsequente Tilgung der Schulden für Investitionen zur Senkung der Verbandsgemeindeumlage 2014 für die Stadt Vallendar und die Ortsgemeinden.“ Dies zeigt auch die aktuelle Gebührensenkung für die Abwasserbeseitigung im gerade verabschiedeten Wirtschaftsplan 2014 des Abwasserwerks der Verbandsgemeinde.

Bernd Schemmer betonte in seiner kurzen Ansprache das Wir-Gefühl innerhalb der kommunalen Familie von Stadt und Ortsgemeinden einerseits und der Verbandsgemeinde: „Sinnvolle Zusammenarbeit innerhalb der Verbandsgemeinde und den Nachbargemeinden sowie die Nutzung und Entwicklung von Einsparmöglichkeiten werden unseren Gemeinden den nötigen Gestaltungsspielraum verschaffen.“
Der Vorstand hatte eine Liste mit kompetenten und engagierten Bewerberinnen und Bewerbern aus der Stadt Vallendar und den Ortsgemeinden Niederwerth, Urbar und Weitersburg der Versammlung vorgestellt. Bürgermeister Fred Pretz führte als Versammlungsleiter gewohnt souverän durch das formale Prozedere. Er dankte ausdrücklich für die Bereitschaft und das Engagement, mit denen sich die Kandidaten für diese ehrenamtliche Tätigkeit einbringen. Die Liste ist mit je 16 weiblichen und männlichen KandidatInnen ausgewogen besetzt und enthält Vorschläge aus allen Ortsgemeinden und der Stadt Vallendar. Nach kurzer Vorstellung der Kandidatinnen und Kandidaten wurde der Listenvorschlag von der Mitgliederversammlung einhellig angenommen.
Mit neuen Bewerbern und erfahrenen Fraktionsmitgliedern aus dem derzeitigen Rat präsentiert die SPD eine gute Mischung, die in der künftigen Rats- und Ausschussarbeit der Verbandsgemeinde ihre Ideen einbringen möchte. Eine starke SPD in Stadt, Ortsgemeinden und der Verbandsgemeinde ist gut für die Gemeinden und gut für unsere Bürgerinnen und Bürger, betonte der derzeitige Fraktionsvorsitzende Dr. Matthias Rest.
Auf den ersten 10 Listenplätzen wurden nominiert: Bernd Schemmer (Vallendar), Brigitte Heitmann-Weiß (Vallendar), Dr. Johannes Ferber (Urbar) Klaudia Follmann-Muth (Niederwerth), Sascha Langenstein (Weitersburg), Dr. Matthias Rest (Vallendar), Cornelia Gottlieb (Vallendar), Günter Meder (Vallendar), Cornelia Zajonzek (Urbar), Josef Gans (Niederwerth). An dieser Stelle werden auch die weiteren Bewerberinnen und Bewerber vorgestellt.

 
 

Aktuelle Termine: