Aktuelles aus der SPD REGIONAL

SPD Regional – Kreisverband Mayen-Koblenz

„Die CDU Rheinland-Pfalz stochert auf der Suche nach einem Klöckner-Nachfolger weiter im Nebel“, sagt Marc Ruland, Generalsekretär der SPD Rheinland-Pfalz. „Erst Christian Baldaufs nebulöse Aussagen zu seinen eigenen Ambitionen – bis zuletzt. Dann: Wochenlanges Dahinplätschern der Bewerbungsphase ohne Bewerber. Jetzt hat sich Baldauf nach langem Zögern endlich dazu durchgerungen, für den Landesvorsitz zu kandidieren. Und ausgerechnet dann findet sich doch noch ein Basis-Gegenkandidat für ‚CDU-Dauerbrenner‘ Baldauf, der dem Landesvorstand mit Blick auf die Landtagswahl-Niederlage mal ordentlich die Leviten liest. Bitter für die CDU Rheinland-Pfalz: So richtig gezündet hat die Vorsitz-Suche nicht. Führungslos, richtungslos und planlos geht die Hängepartie bei der CDU Rheinland-Pfalz weiter – open end.“

Lösungsorientierte Diskussion mit Trandev- und VRM-Verantwortlichen

 

Insgesamt 49 Teilnehmerinnen und Teilnehmer diskutierten am 20. Januar zwei Stunden über die aktuelle Situation im öffentlichen Personennahverkehr im Kreis Mayen-Koblenz. Dass der Einladung der SPD Mayen-Koblenz und der SPD-Kreistagsfraktion so viele Menschen gefolgt seien, zeige, wie sehr die Problematik die Bürgerinnen und Bürger umtreibe, waren sich die beiden Initiatoren des Online-Dialogs Oberbürgermeister Achim Hütten, Vorsitzender der Kreistagsfraktion, und Marc Ruland, Generalsekretär der SPD Rheinland-Pfalz und Kreisvorsitzender, einig.

Der Mainzer Oberbürgermeister Michael Ebling ist neuer Vorsitzender der Sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik (SGK). Gewählt wurde er am heutigen Samstag auf der digitalen Delegiertenversammlung. Marc Ruland, Generalsekretär der SPD Rheinland-Pfalz, gratuliert:

„Ich finde: Es hätte keinen besseren geben können. Herzlichen Glückwunsch an Michel Ebling zur Wahl als Vorsitzender der Bundes-SGK. Er weiß als Mainzer OB natürlich ganz genau, was starke Kommunen brauchen. Deshalb ist er der Richtige! Und dass an der Spitze der SGK jetzt ein rheinland-pfälzischer Sozialdemokrat steht, freut mich als Generalsekretär der SPD Rheinland-Pfalz natürlich ganz besonders.

Die Beschwerdeliste von Eltern und Fahrgästen seit dem Fahrplanwechsel am 12. Dezember ist lang. Sie reicht von Verspätungen und Bus-Ausfällen über die Ablehnung gültiger Monatskarten und fehlender Fahrpläne bis hin zu ortsunkundigen und der deutschen Sprache nicht mächtigen Fahrer. Aber wenn die Sicherheit unserer Kinder in den Schulbussen nicht mehr gewährleistet ist, ist das Maß mehr als voll! Diese andauernden Missstände im ÖPNV des Kreises Mayen-Koblenz sind nicht hinnehmbar und müssen umgehend beseitigt werden“, fordert der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Maximilian Mumm. Der neue Vertragspartner, die zum Transdev-Konzern gehörenden Verkehrsbetriebe Rhein-Eifel-Mosel (VREM), sei offensichtlich nicht in der Lage, die vertraglich vereinbarten Leistungen zu erbringen, so Mumm weiter. Die SPD-Kreistagsfraktion wünscht sich einen Einblick in die Vorgehensweise und Strategie der Kreisverwaltung, wie sie gedenkt, die Problematik aufzulösen. Zu diesem Zweck richtete sie eine schriftliche Anfrage am 11.01.2022 an Landrat Dr. Alexander Saftig zum neuen Linienbündelsystem.

„In 62 Jahren Mitgliedschaft hat das „SPD-Urgestein“ Großes für die Menschen unserer Heimat geleistet!“

Im Namen der SPD Mayen-Koblenz gratuliert der Kreisvorsitzende Marc Ruland Gernot Mittler zur Auszeichnung mit dem Landesverdienstorden. „Die höchste Auszeichnung des Landes Rheinland-Pfalz wird nur Menschen zuteil, die sich um unsere Werte und unsere Mitmenschen verdient gemacht haben. Gernot Mittler ist einer von ihnen. Außerordentliche Verdienste für die Allgemeinheit gebühren einer besonderen Auszeichnung! In 62 Jahren Mitgliedschaft hat Gernot Mittler als „SPD-Urgestein“ Großes für die Menschen seiner Heimat und seines Heimatlandes geleistet“, sagt der SPD-Generalsekretär. Er hatte angeregt, Mittler dieses Zeichen der Anerkennung zu verleihen. Die Anzahl der Träger des Landesordens ist auf 800 begrenzt, um Wert und Ansehen des Ordens zu unterstreichen.

Wenn Sie auf eine der Überschriften klicken, werden Sie automatisch zum jeweiligen Artikel auf die Homepage der spd-mayen-koblenz.net in einem neuen Fenster weitergeleitet.