Aktuelles aus der SPD REGIONAL

SPD Regional – Kreisverband Mayen-Koblenz

Meinungsaustausch zum Verbraucherschutz - SPD-Generalsekretär Marc Ruland und Ulrike von der Lühe, Vorstand der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz im Gespräch.

 

„Die Rechte der Verbraucherinnen und Verbraucher haben für die SPD-Rheinland-Pfalz einen hohen Stellenwert. Zur Wahrung dieser Rechte leistet die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz eine außerordentlich wichtige und wertvolle Arbeit.“ Das sagte Generalsekretär Marc Ruland während eines Meinungsaustausches mit dem Vorstand der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, Ulrike von der Lühe. 

ANDERNACH. Auf der letzten Ortsbeiratssitzung Ende September wurde Ulla Wiesemann-Käfer vom EicherOrtsbeiratundderStadtspitzeverabschiedet.Siewarseitdem22.09.1994 imOrtsbeiratEich aktiv. 1994 – zur Erinnerung – gab es auch ein Superwahljahr in Deutschland, Helmut Kohl blieb Kanzler und Roman Herzog wurde Bundespräsident. Es war außerdem das Jahr, in dem Michael Schumacher erstmals Formel-1-Weltmeister wurde. Über ein Vierteljahrhundert also war Wiese- mann-Käfer für Eich im Einsatz und nun, in ihrer sechsten Wahlperiode, geht ihr Einsatz für den Ortsbeirat zu Ende.

VG Weißenthurm. Sport hält gesund, vereint Generationen und kennt keine Einkommensklassen. Kein Wunder, dass er in der VG einen besonderen Stellenwert genießt. Doch läuft alles glatt auf unseren Plätzen und in unseren Hallen? Wie haben unsere Vereine „Corona“ verkraftet und welche Investitionen sind in Zukunft notwendig, damit Sport attraktiv bleibt?

„Das ist eine Sensation – der Landkreis Trier-Saarburg wird künftig von einem SPD-Politiker geführt.“  Mit diesen Worten kommentiert SPD-Landesgeneralsekretär Marc Ruland den Wahlsieg von Stefan Metzdorf.

 

„Mit Stefan Metzdorf wird ab 1. Januar 2022 eine kompetente, weitsichtige und emphatische Persönlichkeit an der Spitze des Kreises stehen. Stefan bringt zahlreiche Erfahrungen aus seiner bisherigen Arbeit im Kreistag sowie im Verbandsgemeinderat mit und weiß, welche Probleme den Menschen auf den Nägeln brennen. Er hat immer ein offenes Ohr für die Bürgerinnen und Bürger, kümmert sich und sucht nach Lösungen. Dabei schaut er auch immer über den Tellerrand hinaus und denkt offen nach vorne. Bürgerbeteiligung hat in seiner politischen Arbeit einen hohen Stellenwert. Stefan ist Garant dafür, dass der Kreis in eine gute Zukunft geführt wird. In eine Zukunft, in der Digitalisierung und Umweltschutz eine große Rolle spielen werden“, sagt Ruland.

ANDERNACH. Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung der Andernacher SPD berichtete Marc Ruland, scheidender Vorsitzender der Andernacher SPD, zunächst von der erfolgreichen Bundes- tagswahl und hob besonders das Teamwork hervor, ohne das dieser Erfolg nicht möglich gewesen wäre. Jetzt sei es an der Zeit, die Rolle des Vorsitzenden vertrauensvoll in neue Hände legen, da er selbst an anderer Stelle, als Generalsekretär der rheinland-pfälzischen SPD, für eine weiter starke Sozialdemokratie im Land kämpfen wolle. Diese Entscheidung ist Ruland nach nunmehr zehn Jahren als Vorsitzender der Andernacher Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten nicht leichtgefallen: „Zehn Jahre, das ist ein Viertel meines Lebens. Ich werde der Andernacher SPD, meiner politischen Heimat, immer verbunden bleiben“, so Ruland.

Wenn Sie auf eine der Überschriften klicken, werden Sie automatisch zum jeweiligen Artikel auf die Homepage der spd-mayen-koblenz.net in einem neuen Fenster weitergeleitet.