Antragsstellungen Vgr

die SPD-Fraktion im Stadt- bzw. Verbandsgemeinderat beantragt, auf dem Mallendarer Berg in Vallendar  die Ausweisung des Bereiches unterhalb Kaiser-Friedrich-Höhe / Gassenwäldchen bis zur Straße nach Urbar (Krebsbergweg) als „Geschützten Landschaftsbestandteil (§ 29 BNatSchG, § 14 LNatSchG)“

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Pretz,

Wir begrüßen, dass im Haushaltsplan-Entwurf 2017 Planungskosten in Höhe von 50.000 EURO für Gewässerschutz Wambach und Mallendarer Bach vorgesehen sind. Ergänzend zu  unserem Antrag vom Dez. 2015 haben wir für den Bereich Wambach noch einige Anregungen zusammen gestellt, die aus unserer Sicht bei den weiteren Planungen geprüft und wenn möglich berücksichtigt werden sollten.

  • Brücke vor der Hütte Wambach: Aufgabe der Verrohrung unterhalb der Brücke, um wieder ein freies Fließgewässer zu schaffen;
  • Brücke an Weggabelung Richtung Warmbach-Hütte bzw. Aufstieg Richtung Schwimmbad: Aufhebung der Verrohrung, Wiederherstellung offenes Fließgewässer [hier hat es bei dem Unwetter am 25. Juni große Überschwemmungen gegeben, da die Bachverrohrung nicht die Wassermassen fasste]
  • Aufgabe der offensichtlich nicht mehr genutzten Fischteichanlage und der Betonverschalung für den Seitenarm des Baches zu der Fischteichanlage [hier am 25. Juni auch große Unwetterschäden];
  • Nutzen der Talaue bis zum ehem. Pallottiner-Sportplatz für die Schaffung ausgedehnter Retentionsflächen bei Hochwasserereignissen;
  • Rückverlegung des Baches im Bereich des ehem. Pallottiner-Sportplatzes von der Hangkante zurück in die Talaue; im Falle der Ausweisung dieses Geländes als Parkplatzfläche könnten Parkplätze beidseitig des Baches angelegt werden;
  • Offenlegung des Baches im Bereich des vor allem von Schönstatt genutzten Parkplatzes der Pallottiner; damit könnte auch das Bauwerk am südlichen Ende des Parkplatzes, das am 25. Juni ebenfalls ursächlich zu den Überschwemmungen beigetragen hatte, entfallen; die benötigten Parkplätze könnten beidseitig des Baches angelegt werden.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Dr. Matthias Rest

Fraktionsvorsitzender

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Pretz,

die SPD-Fraktion im VGR beantragt, Mittel in Höhe von 500 Euro zur Verbesserung der Ausstattung der Bläserklasse an der Realschule PLUS Konrad-Adenauer im Haushalt 2013 bereitzustellen. Begründung: Die Integrative Realschule PLUS auf dem Mallendarer Berg hat derzeit steigende Schülerzahlen. Sie wird von

Dr. Matthias Rest

immer mehr Eltern aus der Verbandsgemeinde, aber auch darüber hinaus für ihre Kinder ausgewählt. Dies ist insbesondere den vielfältigen pädagogischen Angeboten geschuldet, die die Schule insbesondere im Wahlpflichtbereich anbietet. Die Präsentation der Ergebnisse aus den neigungsdifferenzierten Angeboten der Schule – Musizieren, künstlerisches Arbeiten, Sport, Forschen – am gestrigen Montag (21. Januar) vor einem breiten Publikum war beeindruckend. Aber auch im Rahmen des Tags der Offenen Tür wurden Engagement und die hervorragenden Leistungen der Schule allen Besuchern deutlich. Zur weiteren Attraktivitätssteigerung der Schule möchten wir –zielgerichtet für die Ausstattung der Bläserklasse (z.B. Beschaffung von Noten) – einen Betrag in Höhe von 500 EUR beantragen. Eine Bläserklasse erhöht die Konzentrations- und Lernfähigkeit durch die regelmäßige Ausübung eines Instruments, bessere Lernleistungen können durch die gemeinsame Arbeit an einem Klassenziel erreicht werden und die Klassen- und Orchestergemeinschaft bewirkt aber auch soziale Lerneffekte wie Teamfähigkeit , gegenseitige Rücksichtnahme, Kooperations- und Hilfsbereitschaft und vor allem: Eine Bläserklasse fördert die musischen Talente hier vor Ort. Mit dem beantragten Zuschuss für die Bläserklasse der Realschule Plus soll ein Zeichen der Anerkennung und des Lobes gesetzt werden und zugleich ein – angesichts der allgemeinen Haushaltslage nur kleines – Signal an die Elternschaft und in die Bildungslandschaft unsere Verbandsgemeinde gesendet werden.

 

Mit freundlichen Grüßen

gez. Dr. Matthias Rest Fraktionsvorsitzender