Aus dem VG-Rat

SPD-Fraktion Niederwerth kann sich mit Vorschlag nach fachlicher Beratung nicht durchsetzen
Ausweisungen von Neubaugebieten sind in allen Kommunen ein brisantes Thema. Auf Niederwerth wird diese Brisanz aufgrund der Insellage und damit einhergehenden Einschränkungen zusätzlich verstärkt. Die Anbindung der Gemeinde führt ausschließlich über unsere Brücke, die somit ein Nadelöhr für Zu- und Abfluss des Verkehrs bildet. Da die Neuanbindung K82 leider keine Fortschritte macht, bleibt die Situation angespannt und die Bebaubarkeit der Insel wird durch Hochwassergefahr weitreichend eingeschränkt. Jede Ausweisung neuer…

Mitglieder des SPD-Ortsvereins und der SPD-Fraktionen des Stadtrates und des Verbandsgemeinderates nahmen am 09.11.2019 an der Gedenkfeier zur Reichspogromnacht im Vallendarer Kirchpark teil.
Pater Kiefer und Bürgermeister Wolfgang Heitmann hielten ergreifende Reden und betonten nochmals die Wichtigkeit des Nicht-Vergessens dieses schlimmen Teils unserer Geschichte. Aus der Geschichte lernen, heißt Verantwortung zu übernehmen für ein demokratisches Miteinander, wo kein Mensch wegen seines Glaubens, seiner Rasse, seiner Herkunft oder politischen Anschauung diskriminiert, eingesperrt, verfolgt oder getötet werden darf.

Klausurtagung der SPD-Verbandsgemeindefraktion

Die Mitglieder der SPD-Fraktion im Verbandsgemeinderat trafen sich am Samstag, 28.09.19  zum Arbeitsfrühstück bei der Ortsbürgermeisterin Karin Küsel in Urbar zur Klausurtagung.

Neben einem allgemeinen kommunalpolitischen Austausch standen die konkreten politischen Ziele der Fraktion für die kommende Zeit auf der Arbeitsagenda.

Schwerpunkt dabei war unter anderem die Bestandssicherung und der Ausbau der Realschule Plus auf dem Mallendarer Berg . Erklärtes Ziel der Fraktion ist es weiterhin, die Schule zur Integrierten Gesamtschule -IGS auszubauen, damit zukünftig auch Jungen und Schülerinnen und Schüler aller Religionen ihr Abitur in Vallendar machen können.

Ein weiterer Themenschwerpunkt war die Bereitstellung eines Inklusionsbeirates, der die Interessen von Behinderten in der Verbandsgemeinde stärker in der politischen Arbeit und ihrer Umsetzung berücksichtigen soll. Federführend stellte hier Carsten Möllmeier, der die Behinderten Integrationsgruppe BIG vor mehr als 20 Jahren mitbegründet hat, seine Ideen vor.

SPD-Fraktion im Verbandsgemeinderat Vallendar
Konstituierung der Fraktion

 

Nach der konstituierenden Ratssitzung der Verbandsgemeinde Vallendar haben sich nun auch die SPD-Mitglieder in der Fraktion neu aufgestellt.

Nachdem mit dem ehemaligen Fraktionssprecher Bernd Schemmer der 2. Beigeordnete in der Verbandsgemeinde gestellt werden konnte, war eine komplette neue Zusammenstellung des Fraktionsvorstandes notwendig geworden.

Neue Fraktionssprecherin ist nun Frau Karin Küsel, die zudem in Urbar Ortsbürgermeisterin ist. Als Mitglied im Kreistag ist eine gute Vernetzung garantiert. Ihr Stellvertreter ist Günter Meder (Vallendar), der viele Jahre Erfahrung im Vereinssport mitbringt. Beide bringen viele Jahre kommunalpolitisches Fachwissen im Verbandsgemeinderat mit. Die Geschäftsführung wird von Klaudia Follmann-Muth (Niederwerth) übernommen, die diese Aufgabe schon in den letzten 5 Jahren zuverlässig durchgeführt hatte. Die Fraktionsspitze wird durch Sascha Langenstein aus Weitersburg,

Der Bischofsbour – Vallendarer Sagenkultur darf im Wege der Renaturierung im Wambachtal nicht verloren gehen!

VG Vallendar. In der vergangenen Sitzung des Ausschusses für Technik und Umwelt und Hauptausschuss der Verbandsgemeinde bekräftigte die SPD ihre Unterstützung der geplanten Renaturierungsmaßnahmen der Wambach im Wambachtal. Die Maßnahmen waren nötig geworden, da es bei starkem Regen zu Überschwemmungen gekommen war.

Abschied von verdienten Kommunalpolitikern

Nach der Kommunalwahl hat sich der Verbandsgemeinderat neu zusammengesetzt. Nach dem Wilen der Wähler gehören der SPD-Fraktion im Verbandsgemeinderat nunmehr 8 Mitglieder an. Neben dem
Neustart in der ersten Sitzung der neuen Wahlperiode wurde daher den ausgeschiedenen Mitgliedern der SPD-Fraktion gedankt.