Bürgermeisterkandidat legte in Vallendar los.

Gespräche mit den Bürgerinnen und Bürgern sind das A und O. Gerne eben auch auf der Straße. Am Wochenende ist Dominik Pretz, SPD-Kandidat für das Bürgermeisteramt in der VG Vallendar, in das Geschehen vor Ort eingestiegen. Mit einem Infostand in der Heerstraße in Vallendar konnte er einige gute, konstruktive Gespräche führen und sich den Passanten vorstellen.

Dominik Pretz, SPD-Bürgermeisterkandidat in der VG Vallendar, war kürzlich zu Besuch bei Heinz Rath in Vallendar. Er gilt als der Erfinder des Landminen-Räumfahrzeugs „Minenwolf“.

Sozialdemokraten nominieren jungen, kompetenten Verwaltungsfachmann.

Er bietet ein starkes Gesamtpaket. Er steht für eine neue Generation, für großes Engagement, für politische Erfahrung, aber auch für die fachliche Kompetenz in der Verwaltungsarbeit. Die Rede ist von Dominik Pretz, dem frisch gewählten SPD-Kandidaten für das Bürgermeisteramt in der Verbandsgemeinde Vallendar.

Ein wichtiger Punkt war direkt zu Anfang der Sitzung. Darin wurde Frau Anke Baldus als neues Ratsmitglied für die SPD-Fraktion verpflichtet. Sie folgt auf Herrn Özgür Öksüz, der sein Mandat aus persönlichen Gründen niedergelegt hat.

Die SPD-Fraktion begrüsst den behindertengerechten Ausbau der Bushaltestelle an der Konrad-Adenauer-Realschule PLUS auf dem Mallendarer Berg. Fraktionsvorsitzende Karin Küsel hatte bereits in ihrer Haushaltsrede 2021 einen Schwerpunkt auf die weitere Umsetzung der Barrierefreiheit gelegt. Nunmehr hat der Rat die Planung zum barrierefreien Ausbau gegeben.

Die Digitalisierung ist in aller Munde – und auch die Die SPD-Fraktion nutzt die sich ergebenden Möglichkeiten. Für die Beratungen in Verbandsgemeinderat und seinen Ausschüssen liefert die Verwaltung z.T. umfangreiche Sitzungsvorlagen. Diese wurden bisher in Papierform übersendet.

Dienstag, dem 07.09.2021, um 18:00 Uhr in der Stadt- und Kongresshalle Vallendar eine öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Stadtrates der Stadt Vallendar stattfindet.

Die Corona-Zeit ist für uns alle eine schwierige Zeit. Vor allem auch für die Kinder der Grundschule, die im Moment im Homeschooling betreut werden müssen und die bald im Hybridunterricht in die Grundschule gehen könnten. Das bedeutet aber auch, dass die Kinder nur an bestimmten Tagen die Schule aufsuchen dürfen, an den anderen Tagen müssen sie weiterhin zu Hause betreut werden.

Liebe Genossinnen. liebe Genossen, liebe Besucher unserer Homepage,
zunächst möchte ich Euch/Ihnen allen ein glückliches und gesundes Jahr 2021 wünschen. Dieser Jahreswechsel war geprägt von Corona bedingten Einschränkungen und ich kann mich nicht erinnern persönlich einen so ruhigen Jahreswechsel schon einmal erlebt zu haben. Die Pandemie

Dieses Jahr 2020 müssen wir uns leider alle starken Einschränkungen durch das sog. Coronavirus (SARS-COV-2) unterordnen. Dies macht natürlich auch vor unserem Ortsverein nicht halt. Auch wir mussten und müssen uns natürlich an die geltenden Hygienevorschriften und Verhaltensregeln halten.