Die Corona-Zeit ist für uns alle eine schwierige Zeit. Vor allem auch für die Kinder der Grundschule, die im Moment im Homeschooling betreut werden müssen und die bald im Hybridunterricht in die Grundschule gehen könnten. Das bedeutet aber auch, dass die Kinder nur an bestimmten Tagen die Schule aufsuchen dürfen, an den anderen Tagen müssen sie weiterhin zu Hause betreut werden.

Liebe Genossinnen. liebe Genossen, liebe Besucher unserer Homepage,
zunächst möchte ich Euch/Ihnen allen ein glückliches und gesundes Jahr 2021 wünschen. Dieser Jahreswechsel war geprägt von Corona bedingten Einschränkungen und ich kann mich nicht erinnern persönlich einen so ruhigen Jahreswechsel schon einmal erlebt zu haben. Die Pandemie

Dieses Jahr 2020 müssen wir uns leider alle starken Einschränkungen durch das sog. Coronavirus (SARS-COV-2) unterordnen. Dies macht natürlich auch vor unserem Ortsverein nicht halt. Auch wir mussten und müssen uns natürlich an die geltenden Hygienevorschriften und Verhaltensregeln halten.

Sehr geehrter Herr Stadtbürgermeister Heitmann,
mit dem städtischen Kindergarten, dem Hort, der Grundschule und der betreuenden Grundschule bietet die Stadt Vallendar ein umfangreiches Betreuungs- und Bildungsangebot an.

Am 12.01.2020 fand bereits zum 29. Mal der Neujahrsempfang des SPD-Ortsverein Vallendar sowie der Stadt- und Verbandsgemeindefraktion statt. Aber eine Neuerung war gegeben, zum ersten Mal wurde der Neujahrsempfang in der Stadt- und Kongresshalle Vallendar abgehalten. Als Gastredner war in diesem Jahr Prof. Dr. Stefan Sell von der Hochschule Koblenz eingeladen zum Thema „Sozialpolitik wird in Berlin gemacht… Und warum die eigentliche sozialpolitische Baustelle eine umfassende Kommunalisierung wäre“.

Die Mitglieder des Stadtrates Vallendar und Weitersburg waren am Donnerstag, den 09.01.2020, eingeladen, einem Treffen mit dem neuen Investor des Altenheims Regina auf dem Gumschlag beizuwohnen. Die SPD-Fraktion zeigte großes Interesse an diesem Projekt und nahm mit dem Fraktionsvorsitzenden Dieter Necker, Elke Schmidtgen und Robert Steinebach, sowie (nicht auf dem Bild, SPD Verbandsbürgermeister Fred Pretz, Stadtbürgermeister Wolfgang Heitmann, Beigeordneter Dr. Alfred Löhning) teil.

Auch in diesem Jahr stand für den SPD Ortsverein wieder eine Jubilarenehrung an. Diese fand am 21.11.2019 in der Humboldthöhe in Vallendar statt. Traditionell wurde dabei auch wieder zum Döppekuchenessen eingeladen.
Zahlreiche Mitglieder fanden sich an diesem Abend im Saal ein, um die verdienten Genossen zu ehren.
Unser Ortsvereinsvorsitzende und Bürgermeister Wolfgang Heitmann begrüßte die Anwesenden und hielt einen kurzen Vortrag über die kommunalpolitische Situation in Vallendar.

Nach zwei Jahren erfolgreicher Arbeit musste der Vorstand der SPD Vallendar neu gewählt werden. Aus diesem Grunde lud die SPD Vallendar am 21.11.2019 seine Mitglieder zur Mitgliederversammlung in die Humboldthöhe ein.
Viele Genossen nahmen teil und so füllte sich der Saal recht schnell. Unser Ortsvereinsvorsitzende und Ortsbürgermeister Wolfgang Heitmann begrüßte die anwesenden Mitglieder und berichtete über die vergangene und bevorstehende Vorstandsarbeit.

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
2019 war für unsere Fraktion ein anstrengendes, aber erfolgreiches Jahr. Das Jahr war vor allem geprägt, von einem fairen und konstruktiven Wahlkampf für die Kommunal- und Bürgermeisterwahl in Vallendar.
Die Bürgermeisterwahl kann durchaus als historisches Ereignis in Vallendar gesehen werden. Unser Kandidat Wolfgang Heitmann konnte schon im ersten Wahlgang die meisten Stimmen auf sich vereinen. Bei der darauffolgenden Stichwahl wurde er mit überwältigenden 62,13 % der Wählerstimmen zum ersten frei gewählten SPD-Bürgermeister der Stadt Vallendar gewählt. Ein Ereignis, auf das wir zu Recht stolz sein können, spiegelt es doch die gute und erfolgreiche Arbeit der SPD Fraktion und des SPD Ortsverein wider.

Der SPD-Ortsverein und die SPD-Fraktion wünschen allen Bürgern einen schönen und besinnlichen Nikolaustag